PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welcher Reifen?



wyser
22.03.2008, 22:40
Im aktuellen MO steht wieder was über einen neuen Strassensportreifen.
Pirelli Diablo Rosso:
"Beim derzeitigen, stetig steigenden Niveau der Sportreifen bei gleichzeitig eher weniger steigendem Niveau des Fahrkönnens da draussen ..."

Harte Worte, diplomatisch ausgedrückt.

Aber irgendwie wird es wohl stimmen.
Die Reifen sind auf sehr hohem Niveau.
Und sie können mehr als wir Normalverbraucher.
(Obwohl, so schlecht fahre ich nun auch wieder nicht ...)

Für die Landstrasse genügt mir also ein Tourensportreifen.

Aber für den Rundkurs sollte es schon ein Sportreifen sein.
Aber ich fahre doch mit dem Töff dahin.
Risiko? Die 200 Kilometer verbotenerweise ohne Strassenzulassung?

Also doch "nur" ein Strassensportreifen?

Ich brauche einen zweiten Satz Räder! Oder soll ich immer vorher ummontieren? Je nach Einsatz- Zweck?

Oder genügt mir auf der Rundstrecke auch (nur) ein Tourensportler?

Fäbu
23.03.2008, 00:50
Hoi Werni

Wird wohl stimmen das die strassenreifen immer besser werden, und auf der strasse wohl kaum mehr von jemandem an die grenze gebracht werden. Wie auch, wie willst du auf der strasse einen reifen auf 80°C um ihn zu überfordern?
auf der rennstrecke reicht so ein reifen aus für ein paar zügige runden. ein MPP 2CT hat auf einer MotoGP maschine keine hand voll runden überlebt, 1 "schnelle" runde war möglich, dannach begann die rutschpartie... wir normalos würden so eine rutschpartie kaum überleben.

zu deiner frage an sport reifen:
du kannst dir als schweizer ohne bedenken einen semi-slick aufziehen (BT-002 type2, Pirelli SuperCorsa SC2, Dunlop Qualifire GP und wie sie alle heissen) denn: bei uns ist alles legal, solange nicht "not for highway use" draufsteht. dies trifft nur bei regen-, entermedian-, und slickreifen zu.

bei einem tag rennstrecke kommen die reifen ins schwitzen. da ist es nur angenehm, das ein semislick ab 60°C und ein slick ab 85°C richtig zu kleben beginnt.

also, zebrich dir nicht den kopf, was die fachpresse wieder schreibt. ein tourenreifen reicht, für zügiges cruisen längstens. und mehr tun wir ja nie! ausser es geht auf die rennstrecke, und auch dort wollen wir uns doch sicher fühlen.

gruss

phipu
07.06.2010, 12:13
Benötige Ersatz zum Serienreifen (Pirelli Diablo)

Kann mich nicht zwischen Sport und Tourensport entscheiden.
Mit dem Pirelli hatte ich keine Gripprobleme, doch wo ist der anzusiedeln.

Was machen die unterschiedlichen Kontouren zwischen Sport und Tourensportreifen aus?

Ich sehe mich als normalen Fahrer an, kein Heizer der voll am Limit fährt, meine Fussrasten sind noch jungfräulich etc.
Früher bin ich meist Tourensport gefahren allerdings waren das 600 Bandit und Monster, die mit der Buell nicht zu vergleichen sind.

Macht es für mich Sinn einen Sportreifen zu nehmen oder sollte ein Tourensportler ausreichen?

Gruss Phipu

luge
07.06.2010, 12:20
Da geht locker ein Tourensportler. Michelin Pilot Road 2.
Sehr zu empfehlen, ausser gegen Ende der Lebenszeit. Dann ist er eklig in den Kurven. Wenn es etwas sportlicher als nur Touren sein soll, dann den Standard Pilot Power. OHNE 2CT

Alec
07.06.2010, 12:28
@Phipu:
Nimm einen Tourensportreifen. :)
Du sparst dir damit Geld (und einen Hinter-Reifenwechsel nach 3000km) und hast eventuell (je nach Reifen) im Regen auch mehr Freude. ;)

@Wyser:
Für die Landstrasse reicht ein Tourenreifen?
*hüstel* Damals auf meinem ZXR-Yogurtbecher war ich um die BT-010 froh, als der Asphalt richtig schön warm und die Pass-Strassen frisch geteert, ohne Bitumenstreifen und generell frei von anderem Verkehr waren. :)

Generell hast du recht: Strasse ist wirklich nicht Rennstrecke und man sollte generell auf der Strasse nicht am gleichen Limit fahren wie auf dem Kurs (ist gesünder und billiger)
- allerdings sind die Sportreifen, die eine Zulassung bekommen und legal fahrbar sind, nach einem Wochenende auf der Rennstrecke fertig... (ok, den Mittelbereich kann man noch nutzen. :) )

Mmmh, ist der Pilot Power eigentlich der Nachfolger des Pilot Sport? Den hatte ich als letztes auf der Ninja und war vollauf zufrieden...

Fäbu
07.06.2010, 12:38
glaube der pilot power löste den pilot sport ab.

für die rennstrecke würde ich den pilot race nehmen, ist strassenzugelassen in der CH und taugt auf der rennstercke auch was.

so ein reifen hält dann doch schon 2 - 3 tage rennstrecke aus.

fastforward
07.06.2010, 13:02
Zum Thema Reifen für die Strasse:

Angefangen hab ich mit dem ersten Pilot Road, also einem "Sport"-Tourenreifen, dieser war für meine etwas sportliche Gangart einfach ungenügend. (Schlechter Grip, ungenügende Schräglagenfreiheit)

Somit habe ich auf Strassen-Sportreifen gewechselt, ein Unterschied wie Tag und Nacht, ich hatte fortan immer genug Grip, schade das die Lebensdauer sehr gering ist und das geht dann ganz schön ins Geld, zudem sind nicht alle dieser Reifen im Regen sehr optimal.

Vor 2 Jahren hab ich auf einen aktuellen Tourensport Reifen gewechselt (Dunlop Roadsmart Sportmaxx) und ich muss sagen, ich bin echt begeistert, kein Vergleich zum ersten PiRo, da hat sich echt was getan. Der Reifen hat für die Strasse nun wirklich ausreichend Grip, ist bei Regen besser und er hält etwas doppelt so lange wie ein Strassensportreifen. (Wer mich kennt weiss dass ich auch nicht unbedingt langsam durch die Kurven feile)

Also auf der Strasse für mich ist ein aktueller Tourensportreifen, auch bei sportlicher Gangart die beste Lösung.

phipu
07.06.2010, 13:08
Fastforward:

Bezieht sich dein Vergleich Michelin - Dunlop auf die aktuell erhältlichen reifen oder hat michelin da schon nachgebessert?

Anhand von Erfahrungsberichten im XBORG hatte ich den Roadsmart schon in Erwägung gezogen, anhand vieler Empfehlungen von Buellfahrern (PiPo) aber eher hinten angestellt...

Wenn Dein Vergleich die aktuellen Modelle betrifft würde ich den Dunlop mal testen.

fastforward
07.06.2010, 13:18
Hoi Phipu,

nein es Handel sich um den alten PiRo, vom neuen PiRo habe ich ebenfalls schon sehr gutes gehört. Ich wollte damit nur sagen dass die Tourensportreifen ebenfalls mächtig zugelegt haben und heute wohl auf dem Niveau sind welches vor 5 Jahren noch die Strassensportreifen hatten.

Aber den Dunlop kann ich dir wirklich empfehlen.

ziploader
07.06.2010, 14:18
Hatte den PR mal auf der TL.. Nö, das war nix.
Dann den PP 2CT. War begeistert. Auch die Laufleitung ist gut.
Auf der KLV funktioniert der PR hingegen hervorragend.
Nur Bitumen mögen die Michelin allgemein nicht.
Besonders, wenn´s etwas feucht ist.

wyser
07.06.2010, 14:40
Der Vorderreifen PiPo hat Lieferrückstand.
Probiere doch mal den Michelin Pilot Pure, der ist lecker auf der Landstrasse.
Oder den Pirelli Angel, oder den Conit Road Attack und berichte hier über Deine Eindrücke und über die Laufleistung.
Du kannst bei allen hier genannten Produkten keinen Fehler machen. Zudem wäre Dein Fehlentscheid von kurzer Dauer. Die Reifen halten alle kaum eine ganze Saison.

Fäbu
07.06.2010, 15:18
Pilot Pure wird Ronny seine eindrücke schildern können, habe ihm den reifen letzte woche aufgezogen und er hat ihn im schwarzwald getestet am wochenende.

Alles eine Frage des Fahrstils und der temperatur, welcher reifen am ende länger, oder doch weniger lang hält.

Bei mir hält ein hinterreifen max. 3000km auf der strasse, auf der rennstrecke ein slick 1 tag.
vorne halten die reifen auf der strasse ca. 3000 bis 5000km auf der rennstrecke 1.5 bis max 2 tage.


(pro rennstreckentag mache ich zwischen 150km und 200km)

Ein Strassenreifen hält aber auf der rennstrecke auch nicht länger und ist ein erheblicher risikofaktor.
ich habe dieses jahr zum test 1 tag rennstrecke gebucht und bin mit Conti Sport Attack aufgekreuzt.
Ein reifen in der Liga des Pilot Power oder Pirelli Corsa.
Der reifen war nach 2 runden über 70C°, nach 3 runden über 85°C grad warm und in jedem kurvenausgang kam si mir quer.


Für den ambizionierten sportfahrer, der sich 1 tag rennstrecke gönnt empfehle ich folgende Produkte:

Pirelli SuperCorsa Pro (mit strassenzulassung in der EU)
Conti RaceAttack Street (mit Strassenzulassung)
Bridgestone BT003 Streetracing (mit Strassenzulassung)
Michelin Power One Street (mit strassenzulassung)

Für jemanden der racen will, aber mit dem motorrad anfahren:
(nur schweizer)

Pirelli SuperCorsa / pro (vorne SC2 hinten SC2)
Conti RaceAttack (vorne medium, hinten endurance)
bridgestone BT003 (vorne und hinten type3 ss3, wenn sehr heiss, hinten Type2 ss2)
Michelin Power One (vorne und hinten C, für langstreckeneinsätze)

Wer kann, soll sich bei den reifen in rennmischung auch reifenwärmer mitnehmen, der unterschied ist massiv, noch mehr grip von beginn weg.

wer sowieso mit dem transporter oder dem anhänger anreist.
reifenwärmer und slicks.
gleiche mischung wie die semislicks.

gruss fäbu