Close

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. #1
    Buellowner Hebebühnepolierer Avatar von Zweinullzwei
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    Zürich
    Alter
    44
    Beiträge
    2.618

    Korsika oder Sardinien

    Hallo an alle
    Ich gehe im 2018 mit Kollegen auf eine Motorrad Tour. Wir sind uns aber nicht einig was die Region angeht. Es soll ein Mix aus Strand und Motorrad Trip werden. Sie sind der Meinung das Korsika der bessere Ort sei. Ich lese aber immer wieder das Sardinien besser ist, da die Strassenbeläge einiges besser sind. Auf Korsika soll es auch nicht so gute Strände geben.

    Was würdet ihr empfehlen.

  2. #2
    Buellowner Jethelmfahrer Avatar von ziploader
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Bern
    Beiträge
    1.121
    Korsika hat enige Strände. Und super Motorrad Strecken.
    Wenn du im Frühjahr gehst, sind die Stände leer.
    Im Sommer würde ich werde auf Korsika noch auf Sardinien Motorrad fahren.
    Viel zu heiss.
    Sardinien ist einfach grösser.

    cu
    Marcus

    Gesendet aus dem Internet.
    cu
    Marcus
    ---
    4 Zylinder ?! - Das sind doch zwei Motoren, oder ?

  3. #3
    Buellowner Hebebühnepolierer Avatar von Zweinullzwei
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    Zürich
    Alter
    44
    Beiträge
    2.618
    Wir gehen im Juli. Heiss ist OK, da die beiden so oder so kein Sitzfleisch haben sind Touren von 4h wahrscheinlich das höchste aller Gefühle. Ich will wenigsten diese Stunden gute Strassen haben.

  4. #4
    Buellowner Blinddarmselbstentferner Avatar von SuperTTimmi
    Registriert seit
    20.06.2009
    Ort
    Agglomeration Bern
    Alter
    48
    Beiträge
    1.551
    Ich kenne nur Sardinien mit dem Mietwagen, und die Straßen dort sind super.
    Ein Kollege hat beides schon mit dem Töff bereist und meinte auf meine damalige Frage folgendes:

    Korsika sei im Sommer etwas kühler erfahrbar, da man da besser in die Berge ausweichen kann. Da es aber teilweise sehr enge Strassen seien ist die Gefahr von Reisebus-Staus dort grösser. Hauptreisezeit sollte man tunlichst meiden, da die Strassen nicht allzuviel Verkehr aufnehmen können.

    Als wir im Juni mit dem Mietwagen dort waren war es im Landesinnern schon sehr heiss, also 35 Grad und mehr, teilweise auch kein Schatten auf der Strasse. Das könnte das Sitzfleisch schweisstreibend sogar noch vermindern.
    Carving macht vor allem im Sommer Spass.
    #whereibuymystuff

  5. #5
    Buellowner Hebebühnepolierer Avatar von Zweinullzwei
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    Zürich
    Alter
    44
    Beiträge
    2.618
    Die Argumente tendieren zu Sardinien. Was übereinstimmt mit den anderen Infos. Ich höre auch öfters von besseren Essen in Sardinien.

  6. #6
    Buellowner Wheelysüchtiger Avatar von maddin
    Registriert seit
    06.12.2010
    Ort
    D-Rems-Murr
    Alter
    54
    Beiträge
    1.352
    oh ja, die italienische Küche der Sarden trifft sicher eher den gemeinen europäischen Geschmack als die korsische Franzosenküche.
    Gruß Martin

    Älle henn dr gleiche Arsch.

  7. #7
    Buellowner Blinddarmselbstentferner Avatar von SuperTTimmi
    Registriert seit
    20.06.2009
    Ort
    Agglomeration Bern
    Alter
    48
    Beiträge
    1.551
    Zitat Zitat von maddin Beitrag anzeigen
    oh ja, die italienische Küche der Sarden trifft sicher eher den gemeinen europäischen Geschmack als die korsische Franzosenküche.
    ...besonders die Öl-Sardinien sind weithin bekannt...
    Carving macht vor allem im Sommer Spass.
    #whereibuymystuff

  8. #8
    Buellowner Hebebühnepolierer Avatar von wyser
    Registriert seit
    29.09.2005
    Ort
    Winterthur
    Alter
    62
    Beiträge
    4.015
    Sardinien ist sanft. Die Küche ist gut. Die Weine sind gut. Die Sarden sind gastfreundlich. Die Strassen sind gut ausgebaut, breit, kurvig, übersichtlich.

    Das alles ist Korsika nicht.
    Korsika ist rauh. Die Küche ist bescheiden. Die korsischen Weine sind sauer. Die Korsen sind barsch.
    Aber in Korsika hat es viele "schwarze Pisten". Die Berge sind hoch und nah an der Küste.

    Die schönsten Strände in Korsika sind südlich von Porto Vecchio.
    Einige interessante Touren innert vier Stunden sind möglich.

    Sandstrände hat es an der ganzen Ostküste. Moriani Plage, Taverna, Folelli, Aleria, Solenzara, Ghisonaccia heissen die Orte am Meer mit Hotel.
    Viele mögliche Touren innert vier Stunden sind möglich, denn die Berge und die Pässe sind nah. Viele alte Ortschaften stehen halbhoch (Piraten, Malaria...).
    Guck Dir mal die Region zwischen Cervione, Corte und Ponte Leccia an: Linguizetta, Matra, Moita, Tox, Tallone... (www.viamichelin.ch Da läuft Dir als Büller das Wasser im Mund zusammen...)
    Oder zwischen Aleria, Ghisoni, Corte...

    Die Westküste ist die Wetterseite. Da ist die Region um Porto für den Töffahrer interessant. Guck Dir den Pass von Porto nach Corte an: 60 km auf den Col de Vergio, 1'800 m.ü.Meer... Oder die Küstenstrasse von Sartène nach Calvi und weiter durch die Steinwüste von l' Ile Rousse nach St. Florent an.

    Das Cap Corse zu umrunden ist ein Muss. Einen halben Tag lang Küstenstrasse. Centuri und Erbalunga heissen die malerischen Orte.

    Ich muss aufpassen, dass ich nicht zu leidenschaftlich werde...
    "Eine Kurve sauben nehmen, das heisst: aussen, innen, aussen und nicht oben, unten, platt", Hans Rainer Kabel, Joe Bar Team

  9. #9
    Buellowner Tankrahmenvolumenminimierer Avatar von phipu
    Registriert seit
    03.08.2009
    Ort
    3110
    Alter
    36
    Beiträge
    1.227
    Ich war vor Jahren, ich glaube ende Juni??? auf Sardinien mit der Buell.
    Wir waren im Südosten.
    Anreise mit der Fähre nach Olbia und dann auf hammer Strassen (Naturschutzgebiet) in den Süden nach Tortoli.
    Viele schöne Touren ins Landesinnere (Nuoro usw), auch über die kleinen Strassen auf der Karte.
    Wichtig: Immer genug Benzin haben. Wichtiger: Immer genug zu trinken haben.
    Bin damals nur noch mit offener Jacke gefahren, anders nicht aushaltbar. Am Mittag besser garnicht fahren.
    Strassen im Landesinneren waren damals wie verlassen...ich glaube alle waren am Strand.
    Auf Sardinien kostete damals der Espresso maximal einen Euro, und ne Halbliterflasche Wasser 50 Cent.
    Ähnlich war das Essen. Das essen war italienisch und gut.
    Die Italiener sind freundlich, nett und freuen sich über jeden der zu Ihnen kommt.
    Wir haben damals kaum Autos getroffen. Wenn doch, dann waren die zumindest berechenbar.
    Rechne immer damit, dass Dir in einer Kurve einer entgegenkommend in Deine Spur schneidet.
    Rechne genauso damit, dass Sand auf der Strasse liegt.

    Diesen Herbst waren wir auf Korsika.
    Wir waren bei Portoveccio.
    Strassen sind definitiv schlechter.
    Essen definitiv besser als in Sardinien.
    Ein Espresso kostet 3 Euro und ne Flasche Wasser etwa genauso.
    Essen ist preislich auf Niveau CH, ausser in den Bergen (Refugio usw.) da ist es günstiger.
    Die Korsen sind A*****öcher! Die Franzosen sind A*****öcher!
    Auf Korsika fahren nur Franzosen, Aargauer und Bieberacher...ACHTUNG!!!
    Rechne immer damit, dass Dir in einer Kurve einer entgegenkommend in Deine Spur schneidet.
    Rechne genauso damit, dass Sand auf der Strasse liegt.
    Rechne damit, dass die Strassen schlecht sind.
    Rechne mit Franzosen, Bieberachern, Aargauern und A*****öchern.

    Ich habe auf beiden Inseln nicht viele Strände gesehen. Kann einfach sagen, dass unser Strand in Porto Veccio (Korsika) schöner war, als an der Costa smeralda sowie in Tortoli.
    In Tortoli hatte es dafür Felsen zum in der Sonne liegen und ins Wasser springen...

    In Olbia gibt es einen Mech, der gelernt hat wie man bei einer XB nen Reifen wechselt (Radein- und ausbau). Reifen sind in Olbia teurer als in der Schweiz. Ausserdem bekommst Du dort höchstens Tourensportreifen, keine Sportreifen.

    Auf Korsika gehst Du in eine Bäckerei: kein höfliches Hallo, die Leute gucken Dich komisch an...usw.
    In Italien gehst Du in eine Bäckerei: Den Fuss noch nicht mal über die Schwelle gebracht tönt es von innen CIAAAAOOO...da fühlt man sich wilkommen.

    Fazit: Beide Inseln sind schön.
    Das Gesamterlebnis war in Sardinien schöner - was kann die Insel für Ihre Bewohner.
    Meine Meinung: Geh nach Sardinien!

    PS:
    Nimm für die Fähre Kleidung mit, die Fährüberfahrt ab Genua ist lange. Wenn der Laderaum zu ist darfst Du nichts mehr holen.
    Geh vor der Fähre noch irgendwo Getränke kaufen, nimm allenfalls ein Buch mit. Ggf. etwas zu essen was Du magst...Auf der Fähre ist das Angebot manches mal "etwas" begrenzt, idR etwas teurer wie an Land.
    Beim Anstehen für die Fähre bin ich ohne Getränke im Warteraum schier verreckt.
    Ich traf damals ein paar Endurofahrer die eine grosse Kühlbox mit viel Bier dabei hatten.
    Sassen dann auf dem obersten Deck, haben in die Sonne geschaut und uns mit Bier gekühlt (ich mit Lederstiefeln, Badehose, verschwitzem T-Shirt und Lederjacke).

  10. #10
    Buellowner Hebebühnepolierer Avatar von Zweinullzwei
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    Zürich
    Alter
    44
    Beiträge
    2.618
    Danke für die Anregungen.
    Haben uns für Sardinien entschieden. Nun geht es ans Hotel suchen, Strecken ins Navi eingeben und Strände einplanen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •