Close

Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 89

Thema: Motor-Aus

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Schattenparker Avatar von Poochie
    Registriert seit
    20.07.2009
    Ort
    Nänikon
    Alter
    35
    Beiträge
    137

    Motor-Aus

    Hallo zusammen,

    Lange ists her seit ich das letzt Mal hier war. Was aber geblieben ist, ist meine Buell.

    Nun hab ich eine kleine Odyse hinter mir: X Werkstatt-Besuche aber keine Lösung. Das Problem steht generell im Titel: Motor geht plötzlich aus. Bis jetzt immer im 1. Gang, irgendwo beim Losfahren an der Ampel, beim Rollen in der 30er Zone, beim anbremsen zu einen Stop. Kontrollampe leuchtet, kann aber unmittelbar wieder gestartet werden.

    Es fühlt sich an, als ob der Kill-Switch getätigt wird. Motor geht einfach aus. 40'000er Service wurde gemacht, aber bezgl. meinem Problem wurde nix gefunden Auch bei Testfahrten konnte mein Problem nicht nachvollzogen werden.

    Ich hol die Kiste ab, und bereits nach 5-10 Minuten im Kreisverkehr geht das Ding aus.

    Seitenständer-Schalter wurde gewechselt, jedoch ohne Erfolg. Batterie und KErzen nach Service sowieso neu.

    Wo lieegt das Problem? Denke nun an Neigungswinkel-Sensor (BAS)... Kurzschluss sonst irgendwo? Massepunkte sowie Sicherungen schauen alle iO aus.

    Hat jemand eine Eigebung, wo ich als nächstes schauen soll? Das Problem fühlt sich so an, wie hier beschrieben: http://badweatherbikers.com/buell/me...tml?1308708947


    Dank euch viel Mal für euren Input

  2. #2
    Buellowner Hebebühnepolierer Avatar von Zweinullzwei
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    Zürich
    Alter
    45
    Beiträge
    2.822
    ECM ausgelesen ? Fehlerspeicher ? Was für eine Buell ? Modifikationen ? Km ? Reproduzierbar ?
    Geändert von Zweinullzwei (27.07.2018 um 03:47 Uhr)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Schattenparker Avatar von Poochie
    Registriert seit
    20.07.2009
    Ort
    Nänikon
    Alter
    35
    Beiträge
    137
    Guten Morgen,

    Ja natürlich, die wichtigen Infos will ich euch natürlich nicht vorenthalten.

    Buell XB 12Ss 2009 mit 42'000km. Soweit keine grösseren Probleme würd ich sagen.
    Was bisher schon gewechselt wurde: Strator und Regler, sonst nichts grösseres.

    ECM/Fehlerspeicher wurde ausgelesen und zum aktuellen Problem nichts gespeichert. War auch die Aussage meines Mech und von mir jetzt selber gleich verifiziert (Nachdem sie eben in der Tiefgarage ausgegangen ist).

    Modifikationen sind K&N sowie Remus. Sonst nichts wildes.

    Ich kann's mir nicht erklären: Jedes Mal auf dem Weg zur Arbeit an der selben Stelle will der Motor aus. Zu 90% kann ich den Motor-Aus abfangen, indem ich Kupplung ziehe und überdurchschnittlich Gas gebe. Dann geht's weiter im 1. Gang in der 30er Zone. Da wo das passiert, muss ich über ein Troittoir über die Tram-Gleise in eine Links-Kurve, leicht mit der Kupplung gezogen.

    500Meter weiter abbigen in die Tiefgarage, Badge - Tor geht auf, ich rechts abbiegen und Motor geht nun definitiv aus. Diese Woche bis jetzt jedes Mal genau so reproduzierbar.

    Zudem, auf dem Nachhauseweg, ca. 20km aus Zürich raus richtung Brüttiseller-Kreuz/Uster; ich biege auf unseren Kiesplatz und päm!, ohne Vorwarnung Motor aus (Vor der Haustür).

    Reporoduzierbar jein. Selber den Motor-Aus provozieren konnte ich nicht. Aber es findet immer an der selben Stelle statt, und grundsätzlich in langsamer Fahrt im 1. Gang. Sobald ich im 2. und weiter bin nie Probleme.

    Zudem hab ich das Gefühl, dass es erst bei <> Kaltem Motor passiert, also so nach 10-15min. Kommt mir dann ein Kreisel/Ampel/Verkehr vor die Füsse, ahne ich meist was passiert und bin bereit das Motor-Aus abzufangen.

    Hab jetzt heute morgen den BAS deaktiviert - hat aber nix genutzt, da in der ominösen Kurve unter der Hardbrücke sowie Tiefgarage das Problem wieder aufgetaucht ist.

    Kabelbruch/Kurzschluss: Müsste ja grundsätzlich au im 2. 3. Gang und in jeglichen Situationen bemerkbar sein.

    Habt ihr ne Idee? Steh echt langsam auf dem Schlauch und irgendwie schwindet das Vertrauen in's Motorrad wenn jedes Mal der Mocken in der Kurve ausgeht...
    -

  4. #4
    Buellowner Forengott Avatar von Töfflibueb
    Registriert seit
    17.04.2009
    Ort
    Daheim
    Alter
    58
    Beiträge
    2.224
    Zitat Zitat von Poochie Beitrag anzeigen
    und grundsätzlich in langsamer Fahrt im 1. Gang. Sobald ich im 2. und weiter bin nie Probleme.


    -
    ......und beim Abbiegen bzw. Kuvenfahren mit Lenkeinsatz. (Drum im 2. und 3. Gang nicht, da bist Du zu schnell und lenkst dynamisch.
    Ich tippe auf ein Kabel im Bereich Lenkkopf, möglicherweise der Killswitch.
    Weltmeister im synchron-Klippenspringen 2015

    In dubio Prosecco!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Schattenparker Avatar von Poochie
    Registriert seit
    20.07.2009
    Ort
    Nänikon
    Alter
    35
    Beiträge
    137
    Danke fürs Mitdenken.

    Ja, es fühlt sich so an, also jemand den Killswitch betätigt. Und gute Schlussfolgerung betreffend 1. Gang = Grosse Lenkbewegungen.

    Das einzige Gegenargument, welches ich habe: Wenn ich losfahre am Morgen komm ich auch zu Rotlichtern und zu einem Stop. Und da hat es mir soweit ich mich erinnern kann, nie ein Motor-Aus gegeben. Wobei sicher bin ich ehrlich gesagt jetzt auch nicht mehr :)

    Ich guck mal unter das Windschild/Lenkkopflager.

    Werden die Kabel unter dem Windschild/Lenkkopflager so nach 15-20 entsprechend wärmer, so das ein Knick im Kabel eher zum Tragen kommt? ...so zum deine Theorie zu untermauern?

    Danke und Gruss,
    André

  6. #6
    Buellowner Forengott Avatar von Töfflibueb
    Registriert seit
    17.04.2009
    Ort
    Daheim
    Alter
    58
    Beiträge
    2.224
    Wahrscheinlich könnte man den Killswitch irgendwo unterhalb des Lekkopfs überbrücken. Ich weiss aber nicht genau wo, müsste mal auf einem Schema nachschauen. Eine Temperaturabhängigkeit ist nicht auszuschliessen, ebenso ein Vibrationseinfluss.
    Weltmeister im synchron-Klippenspringen 2015

    In dubio Prosecco!

  7. #7
    Buellowner Keineanderehobbiehaber Avatar von maddin
    Registriert seit
    06.12.2010
    Ort
    D-Rems-Murr
    Alter
    56
    Beiträge
    1.406
    Wenn sie ausgeht dann mach sie wieder an und lenke im stehen links rechts, versuche den Kabelbaum mit der Hand zu bewegen. Mal sehn ob sie dann wieder ausgeht
    Gruß Martin

    Love people, not things. Use things not people.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Schattenparker Avatar von Poochie
    Registriert seit
    20.07.2009
    Ort
    Nänikon
    Alter
    35
    Beiträge
    137
    Hab heute mal alles abmontiert (Front und Luftfilter-Kasten). Keine Ungereimtheiten entdeckt. Weder geknickte noch gescheuerte Kabel. Konnte auch nix provozieren durch rütteln an den Leitungen. Zündung blieb immer an.

    Aktuell hab ich kein Plan wie weiter..

    Gestern auf der nach Hause fahrt hat sie nicht abgestellt, allerdings bin ich bis max. 2 Gang runter - so hats geklappt.

    Frage: Ich hab EcmDroid, kann ich da eine Fahrt irgendwie aufzeichnen?

  9. #9
    Buellowner Hebebühnepolierer Avatar von Zweinullzwei
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    Zürich
    Alter
    45
    Beiträge
    2.822
    Ja du kannst die fahrt aufzeichnen.
    Log Recorder im Menü anklicken und dann Starten.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Schattenparker Avatar von Poochie
    Registriert seit
    20.07.2009
    Ort
    Nänikon
    Alter
    35
    Beiträge
    137
    Danke... Die Auswertung der Daten geschieht dann wie?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •